Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Sirius Hundeschule

Coaching von Mensch mit Hund und Verhaltensarbeit

Kommentar zum Buch:
Wenn ich ein Buch in jeder auch nur freien Minute in die Hand nehme, dann ist es gut. (ich habe in der Tat nicht sehr viel freie Zeit). Wenn ich es dann innerhalb von 24 Stunden gelesen habe, dann ist es sehr gut. Und auch wenn Bela F. Wolf Schmetterlinge nicht besoners mag, finde ich es gut 🤗. Du bist nicht der Rudelführer umfasst alle unschönen Themen rund um Hund, welche mich von der ersten Stunde, als ich einen Hund besass beschäftigt haben und zeigt schonungslos auf, wie viele Menschen auf dieser Welt unterwegs sind.
Ich konnte die Menschenwelt mit Hund in meinem Umfeld nicht verstehen und kann es heute 11 ½ Jahre später kaum fassen, wie wenig sich in der Hundszene verändert hat. Im Gegenteil, es kommt immer wieder neues dazu. Einen Hund oder ein Tier zu haben zeichnet für mich den Menschen noch lange nicht als Tierfreund aus. Ich nehme auch nicht allen, die sagen, dass sie „ihre Tiere lieben“, diese Floskeln ab. Und auch wer mit Gudis nur so um sich schmeisst, beweist damit noch lange nicht, dass er dem Hund ein guter Freund/eine gute Freundin ist. Genau das ist es nämlich, was es zu einer Freundschaft braucht, zwei Teilnehmende! Es geht nicht darum, Tiere zum eigenen Seelenwohl in rauen Mengen zu halten, sondern auch für deren Seelenwohl da zu sein. Einen Freund in der Form eines Hundes zu haben ist sehr einfach – Hunde haben einen hohen „will to please“ und würden meistens für ihren Menschen alles tun (und die, die sich gegen Unsinn wehren, sind kluge Hunde!!!).
Ich hoffe, dass dieses Buch im einmaligen Stile des Bela F. Wolfes einige Menschen aus ihren Träumen holen kann, der Hund endlich verstanden wird als einfaches, liebevolles Wesen, welches in seinem Leben einfach nur die Freiheit haben möchte, so sein zu können, wie er ist. Und sie sind in ihrer Einfachheit absolut gesellschaftsfähig!

Dieses Buch eignet sich ganz besonders für Menschen, die sich auf Internet, in Foren, asozialen Netzwerken, auf dem Sofa tummelnd im TV, an Shows, bei Nachbarn, Petshopverkaufspersonal, Menschen mit 30jähriger Hundeerfahrung (das sind fast die Übelsten) oder Menschen, welche sich an vorstehend genannten Orten bevorzugt über Hund weiterbilden.